Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Workshop Qualitätsmanagement

23. November | 13:00 - 17:00

Aus der aktuellen Problematik heraus, dass Pflanzenkohle nicht gleich Pflanzenkohle ist, sollte ein Weg gefunden werden, wie zumindest die Fakten der Herstellung transparenter für Händler als auch für Verbraucher gemacht werden können.

Problemstellung:
Pflanzenkohle ≠ Pflanzenkohle
Am Markt sind viele unterschiedliche Pflanzenkohlen verfügbar. Jede Pflanzenkohle wirkt anders – manchmal anders als angenommen wird. Grund sind die verschiedenen Eigenschaften die sich aus der Kombination von Ausgangsmaterial, Verweildauer und Pyrolyseart, Pyrolysedauer aber auch Pyrolysetemperatur ergeben.
Allerdings unterscheidet der Markt nicht nach diesen essentiellen Rahmendaten.
Die Herkunft der Pflanzenkohle ist auch in vielen Fällen intransparent.

Ziel des Workshops:
Entwicklung einer allgemeingültigen Deklarationsempfehlung für Hersteller und Händler.
Es soll eine Empfehlung ausgesprochen werden, die auf möglichst breite Anerkennung durch die Mitglieder stößt und diese zeitnah umsetzen.

Ziel der Deklaration:
Mehr Transparenz am Markt für Pflanzenkohle.
Sensibilisierung von Verbrauchern
Vereinfachung von Handel

Inhalt:
· Festlegung der Deklarationsklassenfelder
· Festlegung möglicher Rahmenfaktoren

Dauer: ca 3 – / 4 Stunden
Ort: richtet sich nach der Herkunft der Teilnehmenden
Termin: 23.11.18 ab 13:00 Uhr.

Anmeldeschluss: 15.11.2018
Anmeldung und Rückfragen bei Andreas Dinnebier (Leitung AG Qualität), schriftfuehrer@fvpk.de / 01728134644

Workshop Qualitätsmanagement

Details

Datum:
23. November
Zeit:
13:00 - 17:00
Veranstaltungkategorie:

Veranstalter

Fachverband Pflanzenkohle